Kerstin Seyfert

Ihre Kreistagskandidatin für den Wahlkreis Pinneberg Mitte.

 

Infos zu meiner Person

  • 1964 in Glückstadt geboren
  • 1969 Umzug nach Pinneberg
  • Besuch der Carl-Eitz-Schule und der Theodor-Heuss-Schule in Pinneberg
  • Berufsausbildung zur Speditionskauffrau in einer international tätigen Spedition in Hamburg
  • Anschließend tätig bei Seehafenspeditionen und Schiffsmaklern in Hamburg sowie einem Ingenieurbüro in Appen
  • Weiterbildung im Bereich Marketing und PR
  • Aktuell arbeite ich bei der Regio Kliniken GmbH, dem größten Arbeitgeber im Kreis Pinneberg, als Marketing- und PR-Referentin
  • 2 Kinder im Alter von 14 und 17 Jahren
  • Seit 1998 Mitglied der CDU
  • Politisch aktiv seit 2002 in der CDU-Fraktion Pinneberg
  • 2003 und 2008 direkt gewählt als Ratsfrau der Stadt Pinneberg
  • Seit 2005 Mitglied der CDU-Kreistagsfraktion
  • Seit 2006 Vorsitzende des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport
  • 2008 direkt gewählt als Kreistagsabgeordnete
  • Ausgleich und Entspannung durch Sport, meine Familie und liebe Freunde

Mehr Informationen finden Sie auch auf meiner Facebookseite

 


Ehrenamtliches Engagement für Sie im Kreistag

Das deutsche System der Berufsausbildung gilt weltweit als vorbildlich. Der Kern dieses Ausbildungssystems sind starke Berufsschulen. Als Vorsitzende des Ausschusses für Schule, Kultur und Sport des Kreises Pinneberg habe ich mich maßgeblich für den Neubau einer modernen Berufsschule in Pinneberg eingesetzt. Denn dort werden die Grundlagen für ein erfolgreiches Berufsleben gelegt. Der Spatenstich soll noch in diesem Jahr erfolgen!

Als Mutter zweier Kinder weiß ich, wie wichtig gute Betreuungsangebote für die Kleinen sind. Flexibilität und Nähe spielen dabei eine große Rolle. Mein Ziel ist, die Angebote im KiTa-Bereich und die Tagesmütterpflege im Kreis Pinneberg weiter auszubauen. Die finanziellen Mittel müssen dafür bereit gestellt werden.

Sport hat eine wichtige Funktion in unserer Gesellschaft. Der Kreis Pinneberg fördert sowohl die Aus- und Weiterbildung von Übungsleitern, als auch den Bau von Sportstätten. Eine Herausforderung ist die Vereinbarkeit von Schule oder Beruf mit aktivem Vereinsleben. Hierfür möchte ich nach weiteren Lösungen suchen.

Pinneberg besitzt eine bunte Kulturvielfalt, wie Straßenfeste, Theater, die Drostei. Als Kreistagsabgeordnete habe ich ein Konzept zur finanziellen Förderung erarbeitet. Damit werden neben der Drostei auch Musikschulen, Theater, Ausstellungen oder Konzerte wie „Wake-up-Pinneberg“ unterstützt. Daran will ich weiter mitwirken.

Ich bitte Sie um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme am 26. Mai, damit ich weiter aktiv und engagiert Ihre Interessen vertreten kann!

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Kontaktieren Sie mich gern!

 

Ihre Kerstin Seyfert